GAZPROM Germania Gasspeicher Haidach

Gasspeicher

Funktionsweise eines Erdgasspeichers

 

Das Projekt folgt modernsten technischen Konzepten und verbindet die Wirtschaftlichkeit und Effektivität der Speicheranlage mit höchsten Sicherheitsanforderungen. Die Ein- und Ausspeicherung des Gases erfolgt über mehrere Bohrungen. Für die Einlagerung des Gases werden Verdichteraggregate genutzt, die das ankommende Erdgas auf den notwendigen Einpressdruck bringen. Das Gas durchläuft die Filterstation, wo Feststoffpartikel und Flüssigkeiten abgeschieden werden. Das durch die Verdichter erwärmte Gas wird anschließend abgekühlt, bevor es über die Bohrungen in den Speicher eingepresst wird. Die Ausspeicherung des Gases erfolgt über dieselben Bohrungen, durch die es hineingelangt. Der für den Pipelinetransport notwendige Gasdruck wird über eine Regeleinrichtung und die Verdichter eingestellt.

 

Da Erdgas in der Lagerstätte stets Feuchtigkeit aufnimmt, wird es vorab getrocknet, um Korrosion und Ablagerungen in den Fördereinrichtungen Übertage und in den Ferngasleitungen zu vermeiden.

 

Erst nach der Gasmengenmessung wird das Erdgas qualitätsgerecht an das Pipelinesystem abgegeben.